Charging time, design, zoom: This scares off customers of online shops

Es lassen sich viele Ansätze und Ideen finden, wie man neue Kunden für seinen Online-Shop gewinnt. Besserer Service, niedrigere Preise, exklusive Produkte lassen sich da zum Beispiel nennen. Dennoch wird kein Online-Shop auf Dauer überleben, ohne eine sichere Basis an Kunden zu haben. Neue Kunden lassen sich vielleicht von Angeboten locken, verschwinden jedoch auch genauso schnell wieder. Ein zweiter Einkauf erfolgt nur selten.

Deshalb wollen wir den Blick einmal nicht auf das richten, was man neu machen kann. Sondern auf das, was man besser machen kann, um Kunden langfristig zu halten. Dabei befassen wir uns ganz konkret mit drei Schwerpunkten: Der Ladezeit, dem Design, der Zoom-Funktion bei Produktbildern.

Ladezeit: Es kann einfach nicht schnell genug gehen. Das gilt übrigens auch dann, wenn der Kunde abends auf der Couch lümmelt und einfach nur durch den Online-Shop surft. Von allen Shop-Besuchern springen 39 Prozent ab, wenn die Ladezeit einer Seite zu lang ist. Nun ist lang relativ und rein auch diese 39 Prozent haben verschiedene Absprung-Zeitpunkte. Dennoch kann man es auf eine einfach Formel herunterbrechen: Keep it simple. Ohne Schnickschnack, aber mit moderner Programmiertechnik wird die Ladezeit des Online Shops nicht zum Problem.

Design: Eine Frage der Schönheit. Ist das Design des Online-Shops nicht attraktiv genug, springen 38 Prozent der Besucher schnell wieder ab. Nun liegt Schönheit natürlich im Auge des Betrachters. Dennoch können Online-Shops daraus die Lehre ziehen, nicht dauerhaft auf ein Design zu setzen. Ein immer mal wieder eingestreuter softer Re-Launch hält frisch und begeistert die Kunden.

Zoom-Funktion: Dass Produktbilder und Freisteller ein großer Faktor bei der Kaufentscheidung sein, ist unbestritten. Was den Kunden aber in diesem Zusammenhang sehr wichtig ist, ist die Zoom-Funktion. Fast 70 Prozent aller Besucher von E-Commerce-Websites geben an, dass die Zoom-Funktion bei Produktbildern zu ihren wichtigsten Kriterien gehört, wenn es darum geht, ein Produkt zu kaufen. Online-Shops sollten also darauf achten, ihre Freisteller und Produktbilder in entsprechender Auflösung bereitzustellen, sodass ein Zoomen möglich ist.