Online-Shops setzen vermehrt auf Social Media

By 23. März 2017Onlineshop

Wie die richtige Social-Media-Strategie für Online Shops aussehen kann, haben wir in diesem Blog bereits erläutert. Auch sind wir darauf eingegangen, wie ein Online Shop Social-Media-Kanäle für einen besseren Kundenservice einsetzen kann.

Nun scheint es bei immer mehr Online Shops angekommen zu sein, dass Social Media ein durchaus wichtiger Kanal im Portfolio eines Online Händlers ist. Nicht nur, was Service und Marketing betrifft, sondern auch als Traffic-Lieferant.

In der Studie „SEO, SEA und Social Media bei deutschen Online Shops“ von der Agenturgruppe Aufgesang ist zu lesen, dass deutsche Online Händler ihre Aktivitäten im Segment Social Media deutlich erhöht haben. Insbesondere Online Händler mit Komplettsortiment sowie Spezialisten für Kleidung und Spielzeug nutzen Facebook, Twitter und Co.

Die Nase vorn bei der Anzahl der Beiträge hat nach wie vor Facebook. Dahinter wird es allerdings interessant. So hat Google+ mit einer Steigerung der Beiträge von 401 auf sagenhafte 28303 innerhalb eines Jahres Twitter mit Schwung überholt. Beim Kurznachrichtendienst steigerten sich die Beiträge von 829 auf 1606.

Ein weiteres Argument für die bessere und häufigere Nutzung von Social Media dürfte der Innovation Report der New York Times aus dem Mai dieses Jahres sein. Dort überraschte vor allem der Bedeutungsverlust der Homepage. Kurz erklärt: Die NYT verzeichnete einen dramatischen Einbruch der Besucherzahlen auf der Homepage, blieb aber insgesamt in Sachen Clicks konstant. Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass die Besucher vermehrt über Direktlinks zu den Artikeln gelangen und nicht selbst aktiv auf über die Homepage nach lesenswerten Artikeln suchen.

Und diese Direktlinks bekommen die Leser woher? Richtig! Von den Social Media Seiten. Und wenn Leser einer Zeitung sich so verhalten, dürften es Kunden eines Online Shops doch ebenfalls tun.