Online-Shop in Social Media: Die richtige Strategie

By 23. März 2017Onlineshop

Viele Online-Händler tun sich mit Social Media immer noch schwer. Jede Woche, so hat es den Anschein, ist eine andere Website der neueste Schrei und muss unbedingt bespielt werden. Bei all den Facebooks, Tumblrs, Flickrs, Twitters und so weiter verliert man einfach schnell den Überblick. Doch Social Media ist erstens nicht der dichte Dschungel, als der es erscheint und zweitens können Sie Ihren Umsatz damit durchaus steigern. Wenn Sie sich auf wenige gute Aktivitäten beschränken.

Wir wollen Ihnen mal ein Beispiel für die Wichtigkeit von Social Media bei Onlineshops geben. Das funktioniert meistens am besten anhand von Zahlen. Der Software-Gigant Adobe hat eine Studie veröffentlicht, in der der Wert eines Social-Media-Nutzers für das Unternehmen ermittelt wird. Und der klare Sieger dieser Studie heißt Facebook! Ein Besucher auf dem Facebook-Profil eines Unternehmens bedeutet für das Unternehmen Einnahmen von 0,93 Dollar (die Studie wurde in den USA durchgeführt). Bei Twitter sind es nur 0,44 Dollar, bei Pinterest sind es 0,55 Dollar.

Diese und weitere Ergebnisse finden Sie im Social Intelligence Report von Adobe. Als Erkenntnis sollte für Sie folgendes bleiben: Verstärken Sie Ihre Präsenz in Social Media und fokussieren Sie sich dabei zunächst auf ein Angebot, wobei sich hier Facebook aufdrängt. Gestalten Sie das Angebot attraktiv. Platzieren Sie zum Beispiel Rabatte, die nur über die Facebook-Seite zu bekommen sind, um die Anzahl Ihrer „Gefällt mir“-Angaben zu erhöhen. Das Marketing über Social Media ist sicherlich ein weites Feld, über das wir an anderer Stelle tiefgründiger berichten werden.