Blick in die Zukunft: Neue Strategien im Mode-Handel

By 23. März 2017Onlineshop

Es war auf blog.freistellen.de schon oft ein Thema, dass das Modegeschäft einer der Boommärkte im Online-Handel ist. Die Wachstumsraten sind vielerorten zweistellig, Kunden gewinnen immer mehr vertrauen in das Bestellen von der Couch. Heute wollen wir einen Blick in die Zukunft werfen und neue Strategien vorstellen. Denn der Markt wird sich schnell verändern. Wie müssen Unternehmen nun reagieren, um erfolgreich zu bleiben?

Die Studie „Online-Trends im Fashion-Markt“ von Tradedoubler gibt einige Aufschlüsse darüber, was künftig passieren muss. Der Studie zufolge wandelt sich das Kaufverhalten der Kunden mittlerweile dahingehend, dass sie über sogenannte Performance-Marketing-Kanäle in die Online-Shops gelangen. Diese Kanäle sind oft eine Art von Suchmaschine, die dem überforderten Kunden helfen wollen, den Überblick im Online-Dschungel zu behalten. Dabei sind dies nicht reine Preissuchmaschinen, die dem Kunden sagen, wo es die gewünschte Hose am günstigsten gibt. Mittlerweile können über diese Kanäle auch Gutscheine eingelöst werden. Künftig werden folglich nur noch die Online-Shops weiter satte Gewinne einfahren, die in diesen Kanälen vertreten sind.

Diese Performance-Marketing-Kanäle wollen aber noch mehr. Sie wollen den Kunden informieren und inspirieren. Früher sind die Kunden zum Bummeln in die Stadt, haben sich in verschiedenen Geschäften über die neuesten Trends informiert. Mittlerweile tun sie dies auch über Modeblogs. Wenn die Performance-Marketing-Kanäle es schaffen, dass die Kunden sich künftig bei ihnen auch noch inspirieren lassen, hätten sie das Geschäft komplett an sich gerissen. Nun dürfte jedem die Bedeutung und Macht dieser Kanäle zugegen sein.