Neue Google-Technik für automatische Banner

By 23. März 2017Onlineshop

Den Kunden durch eine Banner-Werbung nicht nur einmal in den eigenen Online-Shop zu lotsen ist das große Ziel aller Händler. Der Fachbegriff dafür ist Retargeting, also den Kunden wieder ins Visier zu nehmen, wie es im Englischen leicht martialisch heißt. Bei Google AdWords gibt es das Retargeting schon länger, doch nun haben sich die Suchmaschinentüftler aus dem Silicon Valley etwas Neues einfallen lassen: Dynamic Retargeting. Die Dynamik der neuen Technik macht es besonders für den Werbekunden, also den Online-Händler einfacher. Er hat ohnehin schon genug zu bedenken: Bilder freistellen, Online-Shop optimieren, sicheren Zahlungsverkehr anbieten und dann noch das Marketing.

Bisher mussten die Händler Google die Werbebotschaft selbst schicken, die dem Kunden im Banner übermittelt werden soll. Nun erstellt Google das Banner automatisch. Dabei nutzt Google die Daten, die es vorher vom Nutzer durch ein Cookie generiert hat. In seinem eigenen AdWords-Blog berichtet Google stolz von zwei Kunden, die ihre Konversationsrate erheblich erhöht haben. In einem Fall ist sogar von einer Verfünffachung die Rede.

Seit Juni ist Dynamic Retargeting auch in Deutschland verfügbar. Allerdings betrifft die Neuerung zunächst nur die Banner. Bei den Textanzeigen der AdWords wird nach der klassischen Methode verfahren, dass Nutzern ein Cookie gesetzt wird und diese nach die Identidikation bestimmte Anzeigen gezeigt bekommen.