Weihnachtsgeschäft: Käufe über Tablets steigen rasant

By 23. März 2017Onlineshop

Über den zunehmenden Trend zum Online-Shopping über mobile Endgeräte – kurz mCommerce genannt – haben wir bei blog.freistellen.de bereits oft berichtet. Rechtzeitig zum gerade angelaufenen Weihnachtsgeschäft untermauert der Adobe Digital Index diesen Trend und sollte auch dem letzten Online-Händler die Augen dahingehend öffnen, dass ein Online-Shop responsive und damit auf allen Platformen verfügbar sein muss. Denn die Käufe über Tablets steigen rasant.

Laut Adobe werden die über Smartphones und Tablets getätigten Einkäufe in November und Dezember um sagenhafte 68 Prozent wachsen. Und das allein auf Europa bezogen. In den USA liegt die Wachstumsrate „nur“ noch bei 40 Prozent.

Mark Phibbs von Adobe bringt es auf den Punkt: „Das rapide Wachstum des mobilen Shoppings in Europa ist ein klares Signal an Einzelhändler, dass eine mobile Strategie überlebenswichtig ist – und nicht nur ein Nice-to-have.“ Ebenfalls interessant: Laut Phibbs haben Tablets zwar die höchsten Wachstumsraten, doch über Smartphones werden drei- bis fünfmal so viele Verkäufe abgewickelt.

Ein ebenfalls interessanter, aber für Online-Händler nur nebensächlicher Punkt: Den größten Anteil am Umsatz beim Online-Shopping haben iPad-Besitzer. Weil der Marktanteil der Apple-Tablets gegenwärtig jedoch weiter sinkt, lässt sich daraus schließen, dass Besitzer eines iPads deutlich öfter und lieber im Internet shoppen gehen.