Vorbild für alle: Cyberport bester Onlineshop 2013

By 23. März 2017Onlineshop
internetwirtschaft cyberport ibeacon konsumbarometer thomann spots online-händler

Auf der K5 Konferenz sind in München die nutzerfreundlichsten Onlineshops mit den Shop Usubility Awards ausgezeichnet worden. Der Gesamtsieg ging dabei an den Elektronik-Fachhändler Cyberport, der zudem in der Kategorie „Hardware, Software & Unterhaltungselektronik“ gewann. Die Jury begründete die Preisverleihung damit, dass Cyberport wie kein anderer Onlineshop auf „eine eigene Identität durch besondere Features und auffällige Usability“ setzt. Cyberport verbinde auf einmalige Art und Weise gewohnte Webstandards mit den Anforderungen des Multichannel.

Lassen Sie uns noch auf zwei weitere der insgesamt 13 Gewinner näher eingehen, die aus den Segmenten kommen, die bereits in blog.freistellen.de behandelt worden. Die Branchen Mode und Möbel.

Der seit zehn Jahren betriebene und selbst entwickelte Onlineshop von Marc O’Polo gewann in der Kategorie Mode. Die Jury lobte die schlüssige Navigationsstruktur und die detaillierten und gut durchdachten Filteroptionen, die ein schnelles Finden der gewünschten Artikel ermöglichen. Der edle Look sowie die hochwertig aber technisch nicht zu spezifischen Funktionen runden das Bild schließlich ab.

In der Kategorie „Möbel & Wohnen“ hatte der Beleuchtungsspezialist light11.de die Nase vorn. Durch viele 3D-Produktabbildungen, vergrößerte Detailansichten und verschiedenen Stimmungen überzeugte light11.de die Preisrichter. Diese lobten zudem die nutzerfreundliche und zeitgemäße Beratung für das richtige Leuchtmittel.