Zentrierung – Die Mitte finden

Es gibt viele Systeme für Onlineshops und damit verbunden sind für den Verkäufer leider fast genauso viele Anforderungen an die Produktfotos. Je nach Template des Shops wird ein anderes Format verlangt. Das kostet den Verkäufer nicht nur Zeit sondern auch Nerven.

Deshalb raten wir von blog.freistellen.de, die Bilder zur Skalierung und Zentrierung in professionelle Hände zu geben. Nur Spezialisten können ihre Fotos nach Wunsch anpassen und sie passend für das gewünschte Template liefern. Nehmen wir als Beispiel Amazon als einen der größten und beliebtesten Marktplätze. Dort müssen die Freisteller nicht nur einen weißen Hintergrund haben sondern auch zentriert sein.

Doch wie macht man das? Im Grunde genommen ist das ein relativ einfacher Vorgang, den man mit einer Software wie Photoshop erledigen kann. Man benötigt zwei Ebenen, die eine Ebene ist das Produkt, die andere Ebene der Hintergrund. In der Ebenen-Auswahl werden nun beide Ebenen markiert. Anschließend öffnet man die Transformation (Tastenkombination Strg + T) und lässt sich die Hilfslinien anzeigen. Mit gedrückter Alt-Taste lässt sich das Objekt nun in die Mitte ziehen.

Es bleibt zu beachten, dass es je nach Software einen anderen Weg gibt, seine Bilder zu Zentrieren. Am besten ist es ohnehin, dies einem professionellen Anbieter zu überlassen. Der kann es nicht nur besser sondern vor allem schneller. Und der Verkäufer hat den zeitlichen Spielraum für wichtigere Dinge.