Online-Umsätze: Mode stark, Elektronik boomt

By 23. März 2017E-Commerce
erfolgreicher amazon schmuck-händler rabatt rechnungskauf bezahloptionen online-umsätze

Die Partystimmung im E-Commerce geht weiter. Im zweiten Quartal des Jahres haben die deutschen Online Shops 10,8 Milliarden Euro umgesetzt. Das sind Online-Umsätze im Wert von 1,3 Milliarden mehr als im vergangenen Jahr. Das geht aus der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland“ hervor, die neben den Online Shops auch die klassischen Versandhändler unter die Lupe nimmt.

Die Multichannel-Händler sind dabei die großen Gewinner. Satte 35 Prozent des Gesamtumsatzes gehen auf sie. Reine Online Shops verbuchen 13 Prozent, was gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 400 Millionen Euro. Gegen den Trend wachsen die Online-Marktplätze. Zwar sind die mit fast 50-prozentigem Anteil nach wie vor dominierend, wuchsen aber mit nur 3,9 Prozent der Konkurrenz hinterher.

Bei den Branchen liegt nach wie vor Mode ganz weit vorn. 2,8 Milliarden Euro setzten Online Shops mit Bekleidung um – ein Plus von sechs Prozent. Richtig abgesahnt wird allerdings gerade in der Unterhaltungselektronik. Der Umsatz in dem Boom-Segment stieg um satte 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dahinter folgen E-Books, Möbel und Lebensmittel.