Corporate Design als Grundlage für Unternehmen

By 17. August 2017Freistellen
Corporate Design weiß rot Company logo

Beim Corporate Design handelt es sich um das öffentliche Erscheinungsbild eines Unternehmens. Hiermit wird ein besonderer Teilbereich der Unternehmens-Identität bzw. Corporate Identity bezeichnet, der sich über die Gestaltung der Kommunikationsmittel, die Gestaltung der Produkte, der Werbemittel bis hin zur einheitlichen Berufsbekleidung hinzieht. Mit Corporate Design soll ein auf das Unternehmen passendes Zeichensystem festgelegt werden, welches einen hohen Wiedererkennungswert besitzt. Für eine besondere Markenbekanntheit spielt zum Beispiel auch das Logo eine wichtige Rolle.

Firmendesign und Logo für eine Firma erstellen

Viele Fotografen in der Produktfotografie werden von Firmen gleichzeitig auch als Designer beauftrag, ein Logo zu erstellen. Dieses kann aus grafischen Elementen, Buchstaben und auch aus Fotos zusammengesetzt sein. Wichtig ist, dass Sie sich mit den Inhalten des Unternehmens genau auseinander setzen müssen, bevor Sie beispielsweise ein Firmenlogo erstellen. Um einen hohen Wiedererkennungswert oder eine Markenbekanntheit zu erreichen, sollte ggf. das Produkt auch im Logo auftauchen. Grundsätzlich ist bei solchen Vorgehensweisen eine enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung notwendig. Um das Design für eine Firma zu erstellen, werden Ihnen aller Wahrscheinlichkeit auch Anhaltspunkte vorgegeben, an die Sie sich als Designer und Fotograf halten müssen. Meistens fängt dies zum Beispiel bei der Farbgestaltung an. Diese finden sich später auch auf der Geschäftskorrespondenz wieder. Wenn Sie ein Firmendesign festlegen, sollten Sie auf die nötigen Abmessungen achten, da diese Elemente natürlich später auch auf den Online-Seiten des Unternehmens eingefügt werden müssen.

Welche Hilfsmittel werden benötigt?

Wenn Sie die Farbgestaltung einer Firma erstellen oder gar ein Logo für eine Firma erstellen müssen, sollten Sie mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm arbeiten. Hiermit können Sie besonders effizient einzelne Grafiken und Fotos miteinander kombinieren. Im einfachsten Fall wird ein aussagekräftiges Foto verwendet, auf dem der Firmen- und Markennamen eingefügt wird. Nicht immer müssen es Vollfarbfotos sein. In vielen Fällen wünschen sich die Firmeninhaber ein Firmenlogo als Vektorgrafik. Eine Vektorgrafik bietet viele Vorteile, da diese ohne Qualitätsverlust beliebig vergrößert oder verkleinert werden kann. Je nach Anwendungszweck gibt es auch hier Spezialprogramm, mit der Sie eine Vektorgrafik für eine Firma nahezu automatisch erstellen können.

Worauf ist noch zu achten, wenn Sie ein Firmendesign festlegen?

Neben einer präzisen Bildbearbeitung sollten Sie mit dem Auftraggeber abklären, ob Urheberrechte zu beachten sind. Viele Logos und Designvorschläge werden bereits von anderen Firmen verwendet. Hier müssen Sie sich absichern. Teilweise müssen Sie auch Bildbereiche freistellen, um dort ggf. einen Text zu platzieren. Auch wenn dies mit einer gängigen Bildbearbeitungssoftware zu erledigen ist, erfordern diese Arbeiten viel Zeit. Diese können Sie minimieren, wenn Sie ein solches Logo von einem professionellen Freistellerservice freistellen lassen. In aller Regel müssen Sie Ihre Vorlage direkt auf den Server des Anbieters hochladen, sodass dieser Ihren Entwurf bearbeiten kann. Hierbei können Sie auch alle Wünsche darlegen, wie das spätere Bild aussehen soll. Wenn Sie sich für einen transparenten Hintergrund entscheiden, fällt es später einfacher, einen individuellen Hintergrund auszuwählen.

In einigen Fällen lohnt es sich, wenn Sie diesen Service zunächst kostenlos testen. Je nach Freistellservice können Sie sogar kostenlos online Bilder freistellen lassen. Immerhin ersparen Sie sich damit einen enormen Arbeitsaufwand.

Interesse? Gerne beraten wir Sie ausführlich zu unseren Serviceleistungen und bieten Ihnen einen kostenfreien Testfreisteller an. Kontaktieren Sie uns!

Freistellen Bildbearbeitung Grafik Briefumschlag

 JETZT ANMELDEN