Vorsicht bei axialer Beleuchtung von Motiven

By 20. Februar 2019 Februar 21st, 2019 Freistellen
Freistellen Blog Produktfotografie Kameraeinstellungen

Möchten Sie Produktfotos freistellen, kommt es immer auf eine korrekte Ausleuchtung des Motivs an. Wenn Sie ein Motiv axial ausleuchten, dann wird das Licht parallel zur Bildachse geführt. In diesem Fall sind später auf dem Foto keine Schattenwürfe mehr zu erkennen. Dies ist natürlich für ein Produktfoto von Vorteil. Auch wenn Sie später Produktbilder freistellen möchten, können die Kanten des Motivs besser erfasst werden. Leider sehen die Objekte bei axialer Beleuchtung immer etwas flach aus. Dennoch nutzen viele Fotografen diese Ausleuchtung, um jedes Detail am besten darstellen zu können. Da nachfolgende Foto zeigt ein älteres Kameramodell, welches direkt von vorne fotografiert und auch ausgeleuchtet wurde.

Licht aus 45 Grad Winkel

Wenn Sie ein Motiv aus einem Winkel von 45 Grad beleuchten, sieht dieses viel plastischer bzw. räumlicher aus. Natürlich müssen Sie ggf. mit einem Schlagschatten rechnen. Zudem können Sie etwas Tiefe auf dem Foto schaffen, wenn Sie das Motiv ein wenig schräg platzieren. Ein Beispiel stellt das Bild der alten Polaroid-Sofortbildkamera dar.

Polaroidkamera

(Quelle: Pixabay – Foto von mammela)

Diese Produktfotos wirken wesentlich ansprechender, sodass sich der Betrachter auch von wenigstens zwei Seiten ein Bild vom Produkt machen kann. Natürlich arbeiten Profis nicht nur mit einem einzigen Axial-Licht oder einem Licht mit 45 Grad Ausleuchtung. Wenn Sie wirklich schattenfrei fotografieren und eine räumliche Tiefe erhalten möchten, dann werden schon mehrere Fotolampen empfohlen.

Was ist Streiflicht?

Für einen besonderen Fotoeffekt nutzen einige Fotografen das sogenannte Streiflicht. Hierbei handelt es sich um eine Art der Motivausleuchtung, bei der das Licht im 90-Grad-Winkel von einer Seite kommt. Bei dieser Beleuchtungsart wird eine Seite zum Strahlen gebracht, während die übrigen Bereich etwas dunkler wirken. Das nachfolgende Foto vom Obstkorb soll dies verdeutlichen.

Schale mit Obst

(Quelle: Pixabay – Foto von valtercirillo)

Bei diesem Streiflicht lassen sich Oberflächendetails sehr gut herausstellen. Jedoch müssen Sie die auf der linken Seite überstrahlten Bereiche berücksichtigen. Diese sollten nicht allzu hell abgelichtet werden, da die Ränder später nur schwer freizustellen sind.

Fotos freistellen

Nachdem Sie ein wunderschönes Produktfoto erstellt und auch die verschiedenen Belichtungsmöglichkeiten ausprobiert haben, möchten Sie vielleicht das Foto zuschneiden und freistellen. Während bei einer axialen Ausleuchtung mit neutralem Hintergrund diese Freistellung mit nahezu jeder Bildbearbeitungssoftware möglich ist, bereiten zu helle Bildbereiche, in denen der Rand des Motivs mit dem Hintergrund verschwimmt, Schwierigkeiten.

 

3W IMAGE GmbH hat 4,83 von 5 Sternen | 62 Bewertungen auf ProvenExpert.com