Vignettierung mit Photoshop Elements beseitigen

By 14. Mai 2018Freistellen
Arbeiter Photoshop Idee Leuchte

Wenn Sie hochwertige Produktaufnahmen oder auch herkömmliche Freizeitaufnahmen erstellen, werden Sie feststellen, dass auch die besten Objektive das Motiv an den Seitenrändern des Bildes immer etwas dunkler abbilden. Die Bildmitte ist immer etwas heller. Dieser Effekt tritt auf, je weiter Sie die Blende öffnen. Zwar können Sie die Blende um ein bis zwei Stufen verringern, jedoch wird hierdurch der Hintergrund automatisch schärfer. Gerade bei der Produktfotografie soll aber der Hintergrund in Unschärfe verlaufen, sodass Sie auf eine offene Blende angewiesen sind. Mit Photoshop Elements lässt sich diese unerwünschte Vignettierung beseitigen.

Bild in Photoshop bearbeiten

Öffnen Sie zunächst Ihr Produktfoto in Photoshop und rufen dort den Filter „Kameraverzerrung korrigieren“ auf. Da Sie jedoch keine Bildverzerrungen korrigieren möchten, sollten Sie zur besseren Übersicht das eingeblendete Raster ausblenden. Entfernen Sie hierzu das Häkchen vor „Raster einblenden“. Um die Vignettierung zu bearbeiten, sollten Sie sich die beiden Menüpunkte „Stärke“ und „Mittelpunkt“ näher ansehen. Ziehen Sie den Regler „Stärke“ so weit nach rechts, bis die Ecken des Bildes wesentlich heller erscheinen als in der Mitte. Danach bewegen Sie den Regler wieder etwas zurück, bis die Helligkeit des Hintergrundes auf dem gesamten Bild gleich ist.

Sie erkennen nun einen leicht dunklen Ring in der Bildmitte. Dieser kommt daher, weil Sie zwar die Stärke für die Ecken korrigiert haben, aber nicht den Farbverlauf zur Bildmitte hin. Eine Nachjustierung erfolgt nun über den Regler „Mittelpunkt“. Dabei sollte nach der Einstellung der dunkle Ring im Bildmittelpunkt verschwunden sein. Mit Klick auf „Ok“ werden die Einstellungen übernommen und Sie erhalten ein tolles Foto ohne Vignettierung.

Vorstufe zu einem guten Produktbild

Wenn Sie zum Beispiel ein Motiv vor einem einfarbigen Hintergrund fotografiert haben, können Sie dieses sehr gut als Produktbild weiterverarbeiten. Sehr beliebt sind Aufnahmen vor einem hellblauen Himmel. Der gleichmäßig eingefärbte Hintergrund bildet schon eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein Produktbild, welches sich vom Hintergrund gut absetzen kann. Jedoch gibt es noch weitere nützliche Eigenschaften, ein Bild mit einfarbigem Hintergrund ohne Vignettierung zu besitzen.

Vorteile beim Foto freistellen

Wahrscheinlich möchten Sie Ihre Produktbilder freistellen. Dies wird immer dann empfohlen, wenn Sie zusätzlich zum korrigierten Foto noch ein solches benötigen, bei dem der Hintergrund weiß oder transparent gehalten ist. Eine Bildbearbeitungssoftware hat es besonders einfach, wenn ein freizustellendes Motiv über einen kontrastreichen Hintergrund ohne störende Elemente verfügt. Dann können die freizustellenden Kanten wesentlich einfacher vom Software-Algorithmus erkannt werden.

Natürlich können Sie zum Fotos freistellen auch einen professionellen Dienstleistungsanbieter beauftragen. Nicht jeder möchte selbst eine aufwändige Bildbearbeitung vornehmen. Sparen Sie Zeit und Geld und geben die Freistellung lieber an einen Freistellservice in Auftrag. Diese können Ihr gewünschtes Motiv nicht nur professionell zuschneiden bzw. freistellen, sondern übernehmen mitunter auch weitere Bildbearbeitungsaufgaben. Jedoch werden die Experten Ihnen dankbar sein, wenn Sie Ihnen Fotos ohne Vignettierung mit perfektem Hintergrund liefern.

Sie werden sich zudem freuen, dass Bilder freistellen lassen nicht die Welt kosten muss. Sie können den Service zuvor kostenlos online testen, in dem Sie eine Aufnahme auf den Server des Anbieters hochladen und das Ergebnis schon nach kurzer Zeit wieder zurückgesandt bekommen.