Spiegeleffekte in der Produktfotografie einsetzen

Freistellen Blog Onlineshop Produktfotografie

Einen ganz besonderen Reiz in der Fotografie haben die Spiegelungen und Reflexionen von Motiven in entsprechenden Vorder- oder Hintergründen. Dabei können diese Spiegelungen mehr oder weniger stark ausgeprägt sein.

Gleich vorweg soll darauf hingewiesen werden, dass trotz moderner Bildbearbeitungssoftware, wie zum Beispiel Photoshop, es kaum möglich ist, der Realität entsprechende Spiegelungen damit zu simulieren. Insoweit ist es wichtig, dass Fotografen auf geeignete Hilfsmittel schon bei der Erstellung von Aufnahmen zurückgreifen können.

Auch in der Produktfotografie sind Spiegelungen erwünscht

Produktfotos wirken besonders ansprechend, wenn ein Teil des Motivs sich noch nach vorne im glänzenden Vordergrund spiegelt. Dies verleiht dem Foto auch eine gewisse Tiefe. Gerade bei Verpackungen können diese Spiegelungen relativ schnell und einfach erzeugt werden. Bei komplexen Modellen muss auf die richtige Positionierung und Beleuchtung geachtet werden. Nachfolgend soll anhand eines Beispiels erläutert werden, wie ein solches Set aufgebaut wird und welche Komponenten dafür benötigt werden.

Was wird für Spiegelungen bei der Produktfotografie benötigt?

Zunächst sollte es sich um ein handliches Motiv handeln, welches auf einem Aufnahmetisch oder in einer Hohlkehle ausreichend Platz findet. Dies kann eine Figur, ein Schmuckstück oder auch ein anderer Alltagsgegenstand sein. Eine optimale Spiegelung erzeugt zum Beispiel eine Glasscheibe. Diese sind aber nicht immer in der geeigneten Größe erhältlich und zudem recht teuer. Im Baumarkt gibt es diesbezüglich Acrylglasplatten als Alternative. Eine solche Plexiglasplatte als Unterlage sorgt ebenfalls für eine gute Spiegelung. Wichtig ist, dass diese Acrylglasplatte keinesfalls eine aufgeraute oder strukturierte Oberflächen besitzen darf und absolut transparent ist. Als letztes Kriterium muss noch eine ausreichende Beleuchtung vorhanden sein. Idealerweise wäre natürlich Tageslicht.

Für gute Produktaufnahmen mit Spiegelungen wird nicht allzu viel Equipment benötigt

Auf einen Aufnahmetisch wird die passend große Acrylglasplatte gelegt. Darauf wird das Produkt gestellt und von links oder rechts mit einer Fotolampe mit Tageslicht angestrahlt. Als Beleuchtung gehen notfalls auch ein Baustrahler oder ein Blitzlicht. Wichtig ist, dass zuvor ein Weißabgleich vorgenommen wird, um Farbverfälschungen zu vermeiden. Um die Beleuchtung noch zu verbessern, kann auf der anderen Seite des Motivs noch ein Reflektor installiert werden. Als Alternative kann auch Alufolie verwendet werden. So bekommt das Motiv auch auf der anderen Seite etwas mehr Licht.

Viel wichtiger ist der farbige Untergrund unterhalb der Glas- oder Acrylglasscheibe. Je heller dieser ist, desto geringer macht sich eine Spiegelung bemerkbar. Bei einem schwarzen Untergrund gibt es die am deutlichsten hervortretende Produktspiegelung.

Durch eine Veränderung des Aufnahmewinkels lassen sich viele interessante Effekte verwirklichen. Zur Plexiglasscheibe muss noch angemerkt werden, dass diese sehr dünn sein muss. Wenn eine dicke Plexiglasscheibe als Unterlage verwendet wird, kann durch die seitliche Beleuchtung sich ein Doppelungseffekt in der Spiegelung ergeben.

Die Verwendung von Softboxen bei Produktaufnahmen

Vorteilhaft ist es, wenn für diese Produktaufnahmen Softboxen zur Beleuchtung verwendet werden. Diese sorgen für ein überaus weiches Licht. Dies verleiht auch dem Motiv einen weichen Charakter. Die Aufnahmen wirken ohne Softbox deutlich härter. Neben einer Softbox können auch sogenannte mobile Aufheller für tolle Produktfotos sorgen. Hierbei handelt es sich um Aufsteller, an denen sich kleine Reflektoren befinden. Diese können individuell entsprechend der Beleuchtung vor dem Motiv verschoben werden und gezielt für bestimmte Aufhellungen genutzt werden. So lassen sich zum Beispiel bei einem Produkt mit unterschiedlicher Bautiefe auch die tiefer gelegene Bereiche optimal ausleuchten.

Nachdem die Produktfotos mit einer geeigneten Spiegelung erstellt worden sind, können diese für die weitere Verwendung zusätzlich noch vom Hintergrund gelöst werden. Ein solches Freistellen ist aber nicht für jeden eine einfache Angelegenheit. In diesem Fall sollte sich aus Zeitgründen ein professioneller Freistellservice, wie zum Beispiel von freistellen.de kümmern.