Produktfotos für Weihnachten

By 5. Dezember 2017 Freistellen
Glühwein (Weihnachtstee)

Gerade zur Weihnachtszeit müssen Produktfotos mit Weihnachtsmotiven geschmückt werden, um das festliche Ambiente zu verstärken. Dabei muss jedoch darauf geachtet werden, dass diese Motive nicht so stark in den Vordergrund treten, dass das eigentlich zu bewerbende Produkt dabei untergeht. Mithilfe einer Bildbearbeitung können Sie hier Ihren Fotos den letzten Schliff verleihen. Um sich die Arbeit aber ein wenig zu erleichtern, sollten Sie schon beim Set-Aufbau die Weihnachtsmotive so arrangieren, dass diese nur als Randerscheinung bzw. in den Hintergrund treten.

Die Schwierigkeiten bei Weihnachtsfotos

Während bei reinen Produktfotos meist ein schneeweißer Hintergrund gewählt wird, damit Sie die Fotos freistellen können, versuchen viele Fotografen ein Weihnachtsfoto mit vielen festlichen Accessoires zu schmücken. So wird neben dem eigentlichen Produkt häufig ein Tannenzweig, eine Christbaumkugel oder eine leuchtende Kerze platziert. In vielen Fällen werden auch mehrere Weihnachts-Accessoires zusammen genutzt. Anstelle eines weißen Hintergrundes fühlen sich viele verleitet, eine rote Samttischdecke, einen dunkelgrünen Hintergrund mit Sternmotiven oder ähnlichem zu verwenden. Das Foto selbst sieht durch den Sucher natürlich weihnachtlich und recht stimmungsvoll aus.

Überlegen Sie aber genau, ob der Betrachter auf den ersten Blick erkennen kann, um was es bei diesem Foto geht. Besonders schwierig wird es, wenn Sie zum Beispiel Weihnachtsmotive, wie zum Beispiel Weihnachtskugeln verkaufen möchten. Dann kann diese leicht in den Hintergrund treten, auch wenn Sie die Kugel direkt in der Mitte des Bildes platzieren. Wie bei den meisten Produktaufnahmen kommt es nicht auf die Menge der abgebildeten Motive an. Hier ist weniger oft mehr.

Tiefenschärfe als Lösung

Wenn Sie unbedingt die Weihnachtsstimmung mit auf das Bild bannen möchten, dann sollten die übrigen Accessoires bestenfalls leicht in Unschärfe abgebildet sein. Für solche Aufnahmen eignet sich ein kleines Teleobjektiv besonders gut. Variieren Sie mit der Schärfentiefe, sodass letztlich nur das eigentliche Produkt scharf abgebildet wird. Die Stimmung bleibt erhalten, jedoch kann sich der Betrachter voll und ganz auf das angepriesene Motiv konzentrieren.

Für den Setaufbau sollten Sie eine ausreichende Studiobeleuchtung einsetzen, die in erster Linie das Produkt ausleuchtet. Verwenden Sie für Ihre Aufnahmen ein Stativ, um nötigenfalls auch mit längeren Belichtungszeiten arbeiten zu können.

Die Bildbearbeitungstechnik Freistellen

Selbstverständlich können Sie Ihr Motiv auch in gewohnter Weise vor einem neutralen Hintergrund fotografieren. Dies bietet den Vorteil, dass Sie später mit einer Bildbearbeitung individuell den Hintergrund bearbeiten und mögliche Motive hinzufügen können. Bei dieser Technik ist es wichtig, die Fotos freistellen zu können. Konzentrieren Sie sich darauf, dass eigentliche Motiv besonders scharf und mit einem guten Kontrast zum Hintergrund zu fotografieren.

Je nach Bildbearbeitungsprogramm können Sie über die Menüleiste die nötigen Befehle zum Freistellen direkt auswählen. Teilweise müssen Sie dabei mit einer Pinselfunktion noch die Ränder abfahren, damit das Bildbearbeitungsprogramm weiß, welcher Bereich ausgeschnitten werden soll. Andere Programme können das Motiv auch mit einem Mausklick freistellen.

Nachdem Sie Ihr Motiv ausgeschnitten haben, können Sie es auf einer neuen Bildebene platzieren. Diese Ebene nutzen Sie als Arbeitsfläche, auf der Sie auch mögliche Zusatzmotive arrangieren können. Wenn Sie möchten, können Sie hier auch gleich einen neuen Hintergrund einfügen. Dennoch sollten Sie genau abwägen, ob die zusätzlichen Bildmotive das eigentliche Hauptbild nicht überladen und der Betrachter vielleicht abgelenkt wird.

Arbeitserleichterung mit einem Freistellerservice

Wenn es um eine professionelle Bildbearbeitung geht, kommen einige Fotografen schnell an ihre Grenzen. Wenn Sie sich die Arbeit etwas erleichtern möchten, lagern Sie diese Arbeiten an einen Freistellservice aus. Die dortigen Experten kennen sich mit der Bildbearbeitung besonders gut aus. Probeweise können Sie Ihre Fotos kostenlos online freistellen lassen. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, können Sie später auch weitere Produktfotos von dort bearbeiten lassen. Immerhin sparen Sie damit viel Zeit.

Interesse? Gerne beraten wir Sie ausführlich zu unseren Serviceleistungen und bieten Ihnen einen kostenfreien Testfreisteller an. Kontaktieren Sie uns!

Freistellen Bildbearbeitung Grafik Briefumschlag

 JETZT ANMELDEN