Den Himmel als Hintergrund austauschen

By 10. November 2017Freistellen
Exposé Architektur 3D Visualisierung Altbau Außenansicht

Viele Fotografen nutzen gerne die Bildbearbeitung Photoshop Elements, um damit Ihren Fotos einen neuen Look zu geben. Vielleicht haben Sie ein tolles Motiv fotografiert und ärgern sich über einen grauen und trüben Himmel. In diesem Fall sollten Sie unterwegs ruhig ein paar Fotos von einem schönen Himmel machen, beispielsweise von einem Sonnenuntergang oder einem schönen Wolkenspiel. Diesen können Sie später für Ihr Motiv verwenden.

Das Ursprungsbild bearbeiten

Öffnen Sie zunächst Ihr Ursprungsbild und nutzen das Schnellauswahl-Werkzeug über die Werkzeug-Palette. Setzen Sie das Häkchen bei der Option Automatisch verbessern und stellen Sie eine Pinselgröße von etwa 20 ein. Dann malen Sie alle Bereiche des trüben Himmels aus. Vergessen Sie auch nicht die Bereiche, die sich zwischen Fenstern, Gebäuden oder anderen Hintergründen befinden. Falls Sie zu viel ausgemalt haben, können Sie übermalte Bereiche mit der Alt-Taste wieder rückgängig machen.

Mit einem Doppelklick auf die Hintergrund-Ebene in der Ebenen-Palette können Sie dem markierten Himmel einen Namen geben. Anstatt den Ursprungshimmel zu löschen, können Sie durch Drücken auf Entfernen den Himmel transparent darstellen. Nun haben Sie ohne Himmel Ihr Bild freistellen können.

Neuen Himmel einfügen

Öffnen Sie nun ein neues Foto, auf dem sich lediglich Ihr neuer Himmel befindet. Mit gedrückter Strg-Taste können Sie nun diesen Himmel in das Ursprungsbild ziehen. Leider liegt der Himmel nun über dem gesamten Bild. Nutzen Sie wieder die Ebenen-Palette und ziehen Sie die Ebene mit dem neuen Himmel unter die Ebene mit Ihrem Ursprungsbild. Das Ergebnis ist aber noch nicht ganz befriedigend.

Weitere Bildoptimierungen vornehmen

Das Ursprungsbild zeigt an den Umrissen zum Himmel noch eine helle Abgrenzungslinie. Markieren Sie nun die Ebene mit Ihrem Motiv und wählen Sie die Menübefehle Überarbeiten – Farbe anpassen und Rand auf der Ebene entfernen. Hier können Sie eine Pixelbreite von 3 bis 4 Pixeln vorgeben. Durch Bestätigen mit OK verschwindet der weiße Rand.

Nun können Sie noch das Motiv der Farbabstimmung des Himmels anpassen. Öffnen Sie hierzu das Fenster Filter und wählen Anpassungsfilter und Fotofilter. Durch den sogenannten Warm-Filter (LBA) und einer Dichte von rund 50 % sowie dem Entfernen des Häkchens vor Luminanz erhalten, wird das Motiv genau auf die Farbtemperatur des Himmels abgestimmt.

Teilweise müssen Sie noch den Vordergrund etwas abdunkeln. Dies gelingt am besten über die Menüfunktionen Überarbeiten – Beleuchtung anpassen und Tonwertkorrektur. Mithilfe der Schieberegler lässt sich die Helligkeit besonders gut regulieren.

Sie können auch einen Freistellerservice beauftragen

Bilder zuschneiden oder Fotos freistellen ist nicht immer ganz so einfach. Wenn Sie hierbei Schwierigkeiten haben, können Sie sich durchaus auch an einen professionellen Freistellservice wenden. Dabei werden die benötigten Fotos mit Ihren Wünschen auf den Server des Anbieters hochgeladen und dort weiterverarbeitet. Die dortigen Experten können Ihre Fotos freistellen und andere Bildbearbeitungen vornehmen. Interessant ist, dass Sie zum Testen auch kostenlos online Bilder freistellen lassen können.

Interesse? Gerne beraten wir Sie ausführlich zu unseren Serviceleistungen und bieten Ihnen einen kostenfreien Testfreisteller an. Kontaktieren Sie uns!

Freistellen Bildbearbeitung Grafik Briefumschlag

 JETZT ANMELDEN