Social Commerce: Hier investieren Sie richtig!

By 23. März 2017E-Commerce

Social Commerce ist nichts Neues. Unser Blog hat Social Commerce bereits vor über zwei Jahren als einen der kommenden Trends im E-Commerce eingeschätzt. Das hat sich mittlerweile bestätigt. Und dadurch existieren Untersuchungen, die bereits nutzbare Zahlen zu Tage gefördert haben.

Besonders interessieren dürften Online-Shops die Zahlen, die aus einer Umfrage von AddShoppers hervorgegangen sind. Die Frage war, vereinfacht formuliert: In welchem sozialen Netzwerk lässt sich am meisten Geld machen?

Die Antwort ist ebenso überraschend wie einleuchtend: LinkedIn. Der durchschnittliche Bestellwert pro Kunde, der über LinkedIn den Weg zu einem Online-Shop findet, liegt bei fast 207 Dollar. Überraschend ist dies auf der einen Seite, dass Nutzer LinkedIn vorwiegend beruflich nutzen und nicht zum privaten Zeitvertreib. Dennoch findet sich beim surfen nach Karrierechancen offenbar genug Zeit, um etwas Geld bei anderen Online-Shops zu lassen.

Einleuchtend ist die hohe Bestellsumme bei LinkedIn wiederum deshalb, weil sich eben eine im Durchschnitt deutlich betuchtere Klientel dort verdingt als anderswo. Das wiederum dürfte dazu führen, dass bei LinkedIn hochwertigere und damit teurere Produkte angeboten werden. Eine Untersuchung zu diesem Thema wäre ebenfalls spannend.

Wie sieht es hinter LinkedIn aus? Da kommt erst einmal lange nichts, dann StumbleUpon mit einem Warenkorb-Wert von 177 Dollar. Facebook ist übrigens Vierter mit 164 Dollar.